Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Flug auf das Podest

Deutsche Springer in Oberstdorf auf Platz drei

Nach dem »Flug seines Lebens« riss Deutschlands große WM-Hoffnung Severin Freund beide Fäuste in den blauen Himmel über Oberstdorf. Mit dem persönlichen Rekord von 218 Metern führte der 22-Jährige das DSV-Quartett am Sonntag beim Teamweltcup erstmals seit WM-Bronze 2006 wieder bei einem Skiflugwettkampf auf das Podest und unterstrich 24 Stunden nach Rang vier im Einzel seine Medaillen-Ambitionen für die nordischen Ski-WM in Oslo.

»Der zweite Sprung war einfach nur genial. Das war ziemlich, ziemlich geil. Da hüpft das Herz schon ein bisschen schneller. Ich bin ins System gekommen und dann ging es einfach nur ab«...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.