Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Allein gelassen

Mängel bei Nachsorge für Krebspatienten

(dpa). Medizinisch werden Krebspatienten in Brandenburg immer besser behandelt, doch bei der Nachsorge hakt es. Dies Fazit zieht die Brandenburgischen Krebsgesellschaft. »Die Liegezeiten in den Krankenhäusern werden zwar immer kürzer. Krebs ist aber eine chronische Erkrankung, und in der Nachsorge wird eindeutig zu wenig getan«, sagte Geschäftsführerin Bianka Rohne, der dpa in Potsdam.

Viele Betroffene wissen laut Rohne nicht, dass es Selbsthilfegruppen, finanzielle Hilfen und andere Möglichkeiten zur Unterstützung gibt. Vielen fehle es auch schlicht an Beistand durch Familie oder Freunde. »Wir bekommen pro Jahr bis zu 1500 Anrufe von Ratsuchenden, also meist von Betroffenen und deren Angehörigen«, sagte Rohne. Der Anlass seien fast immer Probleme der Krankheits...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.