Thomas Häberlein und Marco Mader, SID 12.02.2011 / Sport

Zweites Gold für Österreich

Anna Fenninger gewinnt Kombination – Maria Riesch nach Grippe chancenlos

Das Publikum am Gudiberg tobte und versuchte Maria Riesch zu einer Medaille zu schreien, doch für eine Fahrt auf das Siegertreppchen fehlte der Lokalmatadorin nach ihrer zweitägigen Virusgrippe die Energie. Mit großem Kampfgeist war sie in der Super-Kombination angetreten, am Ende dieses kräftezehrenden alpinen Zweikampfs wurde der Einsatz der geschwächten Doppelolympiasiegerin allerdings nicht belohnt – sie belegte Rang elf. »Ich wollte unbedingt starten, es ist meine Heim-WM, aber es war halt nicht genug«, sagte sie ein wenig enttäuscht.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: