Aufentern und abstürzen

ZUR SEELE: Erkundungen mit Schmidbauer

Auch in Deutschland boomt die Sicherheitsindustrie. Wenn die Reichen reicher und die Armen ärmer werden, wollen die Reichen besser bewacht werden. Am Rande einer Tagung, auf die ich wegen meiner Arbeiten zur Psychodynamik des Terrorismus eingeladen worden war, kam ich mit dem Personalchef eines Unternehmens ins Gespräch, das die Dienste von Leibwächtern anbietet. Es war ein dunkelhaariger, zierlicher und kluger Mann, der so gar nicht dem Bild eines muskelbepackten Bodyguards entsprach. Er erklärte mir, Kampfsportfilme seien die schlechteste Schule für sein Personal.

»Wissen Sie, was unsere Leute vor allem können müssen? Warten, warten, ohne die Aufmerksamkeit zu verlieren, vor allem aber auch, ohne sich dabei so zu langweilen, dass sie etwa von sich aus anfangen, Action zu machen. Das ist das Gefährlichste in unserem Beruf. Wer das nicht aushält, den müssen wir so schnell wie möglich wieder loswerden!«

Wie das oft so ist, wenn man sich...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.