LINKE darf an Schule diskutieren

Spitzenkandidat wurde nun doch eingeladen

Stuttgart (ND-Martin). Der Spitzenkandidat der LINKEN in Baden-Württemberg, Roland Hamm, durfte nun doch an einer Schul-Podiumsdiskussion teilnehmen. Hamm war vor einigen Wochen zu einer Diskussion in die katholische Mädchenschule St. Gertrudis in Ellwangen an der Jagst eingeladen worden – und wieder ausgeladen. Denn das Kultusministerium hatte auf seinen Erlass aufmerksam gemacht, wonach die LINKE im Vorfeld der Landtagswahl am 27. März nicht an solchen Schulveranstaltungen teilnehmen dürfe, da sie nicht im Landtag sitzt.

Gestern Nachmittag teilte Hamm mit, er sei nun wieder eingeladen worden. »Offenbar wollte man sich in Ellwangen nicht die Blöße geben und nur mit CDU und FDP diskutieren«, erklärte Hamm. Denn die Kandidaten von SPD und Grünen im Wahlkreis hatten erklärt, bei Ausladu...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.