Auge in Auge mit Uta

BESONDERE TOUR

Seit 2009 nehmen elf junge Wissenschaftler aus verschiedenen Fachbereichen den Westchor des Naumburger Doms und insbesondere die darin befindlichen zwölf Stifterfiguren des unbekannten »Naumburger Meisters« im wahrsten Sinne des Wortes unter die Lupe. Für die jungen Doktoranden ist das eine ganz besondere Arbeit, haben sie doch Gelegenheit, so nah wie einstmals nur die Schöpfer an die Figuren heranzukommen.

Anders, als bei anderen Forschungsobjekten dürfen hier aber auch Touristen mal ganz dicht ran und Auge in Auge mit Uta und Ekkehard stille Zwiesprache halten. Bevor das Forschungsprojekt endet und die Gerüste Ende des Monats abgebaut werden, gibt es dazu eine letzte Gelegenheit zwischen dem 21. und 27. Februar. Allerdings sollte man sich sputen, will man diese in den nächsten Jahrzehnten sicher nicht wiederkommende Gelegenheit nutzen, und sich schnell einen Besuchstermin unter Tel.: (03445) 23 01 133 sichern.

Weitere Infos unter: www.naumburger-dom.de oder www.saale-unstrut-tourismus.de

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung