LINKE: Einsatzkommando stürmte falsches Haus

Handys, Computer und Unterlagen wurden beschlagnahmt, Personen in Haft genommen

Dresden (dpa/ND) - Der sächsischen Polizei ist bei ihrer Jagd nach vermeintlich linksextremistischen Gewalttätern möglicherweise ein peinlicher Fehler unterlaufen. Nach Angaben der LINKEN vom Dienstag stürmte ein Spezialeinsatzkommando des Landeskriminalamtes (LKA) am vergangenen Samstag in Dresden das falsche Haus. Bei dem Einsatz am Rande der Neonazi-Aufmärsche waren die Parteizentrale der LINKEN in Sachsen, ein Anwaltsbüro und Räume zweier Vereine betroffen.

Der Jurist und LINKE-Politiker André Schollbach fand am Dienstag heraus, dass die Staatsanwaltschaft Dresden eigentlich eine Durchsuchung des Gebäudes Großenhainer Straße 86a beantragt hatte. Dort residiert der linke Jugendverein »Roter Baum«. Tatsächlich landeten die Beamten im Haus Nummer 93 auf der anderen Straßenseite, wo der »Rote Baum« weitere Flächen nutzt. Das Haus 86a blieb verschont. »Der durch das LKA zu verantwortende Einsatz sch...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 409 Wörter (2942 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.