Das »Gedächtnis Berlins« verfällt immer mehr

Landesdenkmalamt sucht Spender zur Rettung historischer Grabmale / Größtes Museum der Stadt

  • Von Andreas Heinz
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

»Berlin besitzt einen Schatz, der in Europa seinesgleichen sucht – Friedhöfe mit Grabmalen bekannter Persönlichkeiten«, erinnert Landeskonservator Jörg Haspel. »Dieser Schatz muss gerettet werden«, appelliert er an die Berliner. »Mit einer Fläche von über 1000 Hektar stellen sie das wohl größte Museum Berlins dar.« Und dieses Museum verfällt immer mehr.

Für den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) sind die Gräber »ein Teil des Gedächtnisses dieser Stadt«, das unwiederbringlich vor der dem totalen Verfall steht. Nun können die Berliner in einer Rettungsaktion des Landesdenkmalamtes diese Sakralkunst vor dem Verschwinden bewahren. Spender, Paten und Mäzene werden gesucht.

Spender können einen beliebigen Betrag für ein beliebiges Grab geben oder sich an einer Spenderaktion für ein bestimmtes Grab beteiligen. Paten engagieren sich langfristig und finanzieren die Restaurierung und möglichst auch die anschließende Pflege der ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.