Werbung

Über 191 000 aus Libyen geflohen

Berlin (AFP/dpa/ND). Mehr als 191 000 Menschen sind bisher vor der Gewalt in Libyen außer Landes geflohen. Das teilte das UNO-Büro für humanitäre Angelegenheiten unter Verweis auf Zahlen der Internationalen Organisation für Migration am Wochenende mit.

Zur Linderung der Not im libyschen Flüchtlingsdrama haben derweil mehrere Hilfsorganisationen zu Spenden aufgerufen.

Einige Spendenkonten:

Diakonie Katastrophenhilfe, Kennwort: Krise Nordafrika, Konto 502 707, Postbank Stuttgart, BLZ 600 100 70; UNICEF, Kennwort: Nordafrika, Konto 300 000, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00; Rotes Kreuz, Kennwort: Flüchtlingshilfe, Spendenkonto 41 41 41, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00; Caritas international: Konto 202, Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe, BLZ 660 205 00.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung