Werbung

Hakenkreuz an Tür geschmiert

Königs Wusterhausen (epd). Nach einer Hakenkreuzschmiererei in Königs Wusterhausen hat die Polizei einen Mann vorübergehend festgenommen. Der »bereits hinlänglich wegen rechtsmotivierter Straftaten« bekannte 20-Jährige sei am Sonnabend zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen worden, teilte die Polizei am Montag mit. Gegen vier weitere am Tatort anwesende 17- bis 26-Jährige wurden Platzverweise ausgesprochen. Der alkoholisierte 20-Jährige soll am Sonnabend ein Hakenkreuz an einer Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses angebracht und gegen die Tür uriniert haben.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!