Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Der Karnevalsklub zieht Richtung Europa

Mainz siegt trotz Fehlentscheidungen 4:2 beim Hamburger SV, der sich von Hoffmann trennt

  • Von Andreas Frank, SID
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der Mainzer Karnevalsklub konnte ausgelassen feiern. Auch ein irreguläres Wembley-Tor und ein zweimaliger Rückstand hatte den FSV in Hamburg nicht aufhalten können und der überragende Andre Schürrle sorgte dafür, dass die Spieler gestern ausgelassen in den Rosenmontag hineinfeiern durften: Der 4:2-Sieg beim HSV war der Startschuss zu einer riesigen Fassenachtparty.

»So ein Sieg an so einem Wochenende – was kann es Schöneres geben?«, fragte der an allen Toren beteiligte Schürrle, vergaß aber auch nicht den Blick auf die Tabelle. Dort verdrängte das Team von Trainer Thomas Tuchel Bayern München vom vierten Platz und hielt den HSV im Kampf um einen Europacup-Platz auf Distanz. »Wenn wir weiter so spielen, ist noch vieles möglich in dieser Saison«, sagte Schürrle.

Dass die Mainzer mit ihrem neunten Auswärtssieg im Rücken zurück in die Karnevalshochburg reisten, konnte auch der schwache Schiedsric...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.