Typisch Mädchen, typisch Jungen?

Auf die Spuren eingefahrener Geschlechterrollen begibt sich ein Pilotprojekt in Treptow-Köpenick

  • Von Wolfgang Weiß
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die Volkshochschule (VHS) Treptow-Köpenick hat in diesen Tagen alle Hände voll zu tun. Hier laufen die Fäden für ein in Berlin einzigartiges Pilotprojekt zusammen. Gemeinsam gehen Schülerinnen und Schüler des Stadtbezirkes im Südosten Berlins mit Lehrenden, VHS-Dozenten, Theater- und Fotoexperten auf Spurensuche, um die Frage zu klären: Was eigentlich ist typisch für Mädchen und was typisch für Jungen?

Das Bezirksamt Treptow-Köpenick hatte zusammen mit seiner Volkshochschule von der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Technologie und Frauen den Zuschlag erhalten, in einem Modellprojekt praxisnah Material zum Thema Gleichstellung sowie zu stereotypen Rollenmodellen von Frau und Mann zu entwickeln.

Schülerinnen und Schüler einer 7. Klasse der Isaac-Newton-Schule in Oberschöneweide zum Beispiel gestalteten innerhalb einer Projektwoche Foto-Stories unter dem Tite...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.