Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Duisburg erreicht Halbfinale

Fußballerinnen setzen sich in der Champions League gegen Everton durch

Die Fußballerinnen von Bundesligist FCR Duisburg stehen erneut im Halbfinale der Champions League. Nachdem der DFB-Pokalsieger in der vergangenen Woche bereits das Viertelfinalhinspiel beim englischen Meister FC Everton gewonnen hatte (3:1), setzten sich die Duisburgerinnen auch im Rückspiel mit 2:1 (1:0) durch.

Im Halbfinale kommt es damit wahrscheinlich wie im Vorjahr zum Duell mit dem deutschen Meister Turbine Potsdam. Damals setzten sich die Potsdamerinnen, die am Abend nach einem 3:0-Hinspielsieg gegen den französischen Vizemeister FCF Juvisy Essone antreten müssen (n. Red.), gegen den FCR durch und holten später den Premierentitel.

Vor rund 1500 Zuschauern in Duisburg, darunter DFB-Trainerin Silvia Neid, erzielten die Nationalspielerin Simone Laudehr (22.) und Inka Grings per Foulelfmeter (79., Foto: dpa) die Treffer für den Meisterschaftsdritten. Gwennan Harries erzielte den Anschlusstreffer für die Engländerinnen in der Nachspielzeit.

»Die ersten Minuten haben wir uns hinten reindrücken lassen. Das Tor gab uns Sicherheit. Am Ende waren wir konditionell besser«, sagte Laudehr, die im Halbfinalhinspiel gelbgesperrt ist. SID

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln