Werbung

GSW an die Börse

(dpa). Das Berliner Immobilienunternehmen GSW will am 15. April an die Börse gehen. Die Preisspanne für die Aktien liege bei 19 bis 23 Euro, wie GSW am Donnerstag mitteilte. Anteilsscheine können voraussichtlich bis zum 13. April gezeichnet werden. Das Angebot umfasst rund 21,4 Millionen Aktien. Bis zu 16,4 Millionen Anteile geben die Altaktionäre ab. Sie hatten die bis dahin landeseigene GSW im Jahr 2004 gekauft. Bis zu 6,1 Millionen neue Aktien werden zudem aus einer Kapitalerhöhung angeboten, aus der dem Unternehmen ein Emissionserlös von rund 115 Millionen Euro zufließen soll.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen