Schließung von fünf Polizeiwachen bestätigt

In Wittenberge, Rheinsberg, Angermünde, Zossen und Potsdam-Babelsberg soll es nur noch Revierposten geben

  • Von Ronald Bahlburg, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Nach monatelangen Spekulationen um die umstrittene Polizeireform liegt die geplante künftige Organisationsstruktur jetzt schwarz auf weiß und im Detail vor.

Innenminister Dietmar Woidke (SPD) wurde am Freitag der knapp 100 Seiten starke Bericht übergeben, den rund 200 Fachleute unter der Leitung des früheren Frankfurter Polizeipräsidenten Arne Feuring seit Anfang des Jahres erarbeitet haben. Grundlage ist die beabsichtigte Reduzierung der Stellen von jetzt 8900 auf 7000 bis zum Jahr 2020.

Die Polizei werde auch künftig in der Fläche für ausreichend Sicherheit sorgen, bekräftigte Woidke. Das Konzept sieht die Einrichtung von 16 Polizeiinspektionen und 29 Revieren ohne 24-Stunden-Betrieb vor, wobei an 36 dieser Standorte auch Kriminalpolizei arbeiten soll. Bisher sei dies an 42 von landesweit 50 Wachenstandorten der Fall.

Fünf Wachen werden geschlossen: Wittenberge, Rheinsberg, Angermünde, Zossen und Potsdam-...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 418 Wörter (2938 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.