Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

500 Millionen Euro für die Staatskasse

Deutsche Bahn zahlt erstmals Dividende

Berlin (AFP/ND). Zum ersten Mal überhaupt zahlt die Deutsche Bahn eine Dividende an ihren Eigentümer – den Staat. 500 Millionen Euro fließen dieses Jahr aus den Kassen des Staatskonzerns in den Bundeshaushalt, wie Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) am Dienstag in Berlin sagte. Dies hatte zuvor die Hauptversammlung der Bahn beschlossen, die alleine aus Ramsauer besteht.

Sein Ziel sei, dass mittelfristig ein steigender Teil der Dividende wieder in den Verkehrshaushalt und damit in Schienenprojekte fließe, sagte Ramsauer. Auf diese Weise werde der Erhalt der Schiene gesichert, es bestehe »Planungssicherheit und Transparenz bei dem Geldkreislauf«. Über d...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.