Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Hamburg kann schon Meisterfeier planen

Handball: THW Kiel patzt beim 31:33 gegen die Löwen erneut, HSV siegt in Flensburg 34:30

  • Von Britta Körber, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Der THW Kiel hat endgültig den Nimbus der Unbesiegbarkeit verloren und sich aus dem Rennen um die Meisterschale katapultiert. »Die Liga ist damit abgehakt«, sagte Kiels Trainer Alfred Gislason nach der zweiten Heimniederlage in acht Tagen. Der Pleite gegen Großwallstadt (25:28) folgte am Mittwochabend ein 31:33 gegen die Rhein-Neckar-Löwen. »Bei uns steckt momentan der Wurm drin«, meinte THW-Geschäftsführer Uli Derad. Während man sich an der Förde nun auf die Champions League und das Pokal-Final-Four konzentriert, kann der HSV Hamburg mit acht Punkten Vorsprung sieben Spiele vor Saisonende schon die Meisterfeier planen.

»Wir sind stabil. Die Niederlagen von Kiel spielen uns in die Karten. Wir glauben an die Meisterschaft...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.