Werbung

Junge Spanier fordern Arbeitsplätze

Madrid (AFP/ND). Tausende Jugendliche sind in Madrid gegen Arbeitslosigkeit, unsichere Jobs und Sparmaßnahmen der spanischen Regierung auf die Straße gegangen. Die Jugendlichen hatten sich über das Online-Netzwerk Facebook zusammengefunden, in dem eine Gruppe namens »Jugend ohne Zukunft« 7000 Anhänger gefunden hatte. Die Demonstranten marschierten während des Feierabendverkehrs durch die Straßen der spanischen Hauptstadt und trugen Schilder mit Parolen wie »Genug« und »Wir werden nicht schweigen, wir werden uns nicht damit abfinden«. »Italien, Frankreich, Griechenland und Island haben uns gelehrt, dass Mobilisierung unverzichtbar ist«, schrieben die Organisatoren in einem Manifest, das während der Demonstration verteilt wurde.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!