Auszeichnung für »Schwarz auf Weiß«

Wallraff-Film

Der Dokumentarfilm »Schwarz auf Weiß« des Kölner Autors Günter Wallraff erhält eine hohe Auszeichnung: Beim »New York Festival« bekam die Produktion der Captator Film in Zusammenarbeit mit WDR und Arte die Goldmedaille (»Gold World Medal«) in der Kategorie Investigativer Report. Das teilte die Produktionsfirma am Donnerstag mit.

Für den Kinofilm war der Undercover-Journalist als Somalier verkleidet ein Jahr lang quer durch Deutschland getourt. Mithilfe einer versteckten Kamera zeigt der 82-Minuten-Film Reaktionen der Bevölkerung auf den unbekannten Schwarzen – von freundlich über höflich-abweisend bis offen rassistisch. Der Film (2009) läuft in Deutschland seit gut einem Jahr im Kino und war auch auf Arte zu sehen. dpa

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung