Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Von Kita bis Tauschbörsen

Internationale Dorfkonferenz fördert Vernetzung von Aktionen europaweit

  • Von Rosi Blaschke
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

»Dörfer in Aktion« ist das Motto einer Internationalen Dorfkonferenz in Berlin, die von der Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS) und der Vereinigung der Dorfbewegungen in Europa (ERCA) initiiert wurde.

Wie kann durch die Entwicklung der Dörfer die Lebensqualität auf dem Lande verbessert und die lokale Identität kleiner Orte bewahrt werden? Darüber debattieren seit Freitag mehr als 240 Teilnehmer in Berlin bei einer zweitägigen Konferenz. Den überparteilichen Charakter der Dorfbewegungen betonte Evelin Wittich, Direktorin der Akademie für Politische Bildung der RLS. Es gehe um Formen direkter Demokratie, um zivilgesellschaftliches Engagement.

Die internationale Konfere...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.