Schulterschluss mit Rechtspopulisten

Das »Abendblatt« lud Thilo Sarrazin am Mittwoch ein, sein Buch vorzustellen / Gegner demonstrierten

»Ich bin doch ein Freund Sarrazins!«, erklärte ein älterer Herr dem ihm entgegentretenden Polizisten. Nachdem der Mann sich durch die Demonstrierenden gekämpft hatte, versperrte ihm eine Polizeikette den Weg zum Neuköllner Hotel Estrel. Und so erging es ihm wie vielen anderen: Er musste draußen bleiben. Nach einem Gerangel mit einem Dutzend Gegendemonstranten hatte die Polizei den Zugang zur Buchvorstellung von »Deutschland schafft sich ab« gesperrt. Durch kam nur, wer den Beamten seriös genug erschien. Für 19 Uhr hatte das »Berliner Abendblatt« am Mittwochabend den Auftritt des notorischen Rechtspopulisten Thilo Sarrazin angekündigt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: