Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
  • Reise
  • 9. ND-Lesergeschichten-Wettbwerb

Ein folgenreicher Ungarnurlaub

Hildegard Haß-Stötzel aus Sankt Augustin (3. Platz)

Ihr Mann las im Internet von dem Wettbewerb, da musste die 54-jährige Zahnärztin einfach mitmachen.

Im Sommer 2008 machten wir Urlaub am Plattensee. Land, Leute, Wein und Essen waren wunderbar. Das Wetter leider auch. 42° C im Schatten bei einem unklimatisierten Apartment waren schon ein Erholungshindernis. Als sich neben der Allergie gegen Mückenstiche auch noch eine heftigere gegen die Abwehrcreme bei mit einstellte, brachen wir den Urlaub nach fünf Tagen ab.

Am Flughafen Köln holte uns ein guter ugandischer Freund ab. Er sagte: »Was wollt Ihr denn in Ungarn! Nach Uganda müsst ihr reisen.« Nach Afrika der Hitze entfliehen?

Ein Blick auf die Klimadaten zeigt, so absurd ist das gar nicht. Wegen der Höhenlage des Landes dominiert frühsommerlich mildes Wetter. Unser nächstes Urlaubsland war also Uganda. Bis dahin beschränkte sich unser Kontakt auf regelmäßige Unterstützung eines Kinderheims in der Hauptstadt Kampala – Bargeld und Erlöse aus der Altgoldsammlung in unserer Zahnarztpraxis.

Im Juli und August 2009 quartierten wir uns im...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.