Keine weitere Prüfung sozialer Unternehmen

(epd). Nach dem Entzug der Aufträge an die umstrittene Treberhilfe im Umfang von rund 5,4 Millionen Euro stehen in Berlin vorerst keine weiteren Prüfungen von Sozialunternehmen an. Der zuständigen Prüfungskommission lägen derzeit keine weiteren Fälle vor, sagte eine Sprecherin der Senatssozialverwaltung am Montag. Die Diakonie betreibt weiter den Ausschluss der Treberhilfe aus dem Dachverband. Gegen das am Freitag zugestellte Urteil des Berliner Landgerichts vom 12. April, wonach der Ausschluss des Sozialunternehmens vom Juni 2010 wegen der Finanzaffären unwirksam sei, werde Berufung eingelegt, sagte eine Sprecherin am Montag.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung