Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

1,3 Milliarden für Rebellen

Libyen-Kontaktgruppe tagte / Gates bemängelt NATO-Einsatz

Die Libyen-Kontaktgruppe unterstützt die Rebellen in Libyen mit rund 1,3 Milliarden Dollar. Das erklärte die Organisation nach einem Treffen in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, Abu Dhabi.

Abu Dhabi/Brüssel (dpa/AFP/ND). US-Außenministerin Hillary Clinton erklärte in Abu Dhabi, Washington erkenne den Nationalen Übergangsrat der Aufständischen als Vertretung des libyschen Volkes an. Ähnlich äußerte sich Australien, wie der arabische Sender Al-Arabija berichtete. Die meisten Staaten der Kontaktgruppe sind an dem Militäreinsatz gegen Staatschef Muammar al-Gaddafi unter Führung der NATO beteiligt. Der Gruppe gehören auch mehrere Organisationen an, darunter die Arabische Liga und die EU.

US-Verteidigung...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.