Mieter muss ausziehen

Abrisskündigung

Ein Vermieter wollte eine ganze Etage seines Mietshauses komplett sanieren, um danach die doppelt so hohe Miete verlangen zu können. Er wurde daran durch einen langjährigen Mieter gehindert, der nicht ausziehen wollte. Leerstand war aber die Voraussetzung für die Sanierungsarbeiten.

Der Vermieter kündigte und klagte auf Räumung der Wohnung. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) informierte über den Rechtsstreit: Der Mieter bewohnte eine seit über 20 Jahren nicht mehr renovierte Wohnung auf einer Teilfläche der Etage. Der Vermieter wollte diese aber insgesamt sanieren und sie anschließend an eine gemeinnützige Vereinigung mit doppelter Miethöhe vermieten.

Um den dabei störenden Mieter zum Auszug zu bewegen, wurde ihm eine Reihe von Ersatzwohnungen angeboten, die er aber alle ablehnte. Deswegen erhob der Vermieter nun Räumungsklage. Er bekam sowohl in der ersten Instanz als auch vor dem Landgericht R...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 292 Wörter (2053 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.