Fußball-WM 2011

Eine Italienerin ist Kanadas Zukunft

Für den Verbleib ihrer Trainerin Carolina Morace wollten die Nordamerikameister sogar die WM boykottieren

Carolina Morace war immer gern die Erste. Der ehemaligen italienischen Fußballerin gelang 1991 der erste WM-Hattrick, später schoss sie als Erste vier Tore gegen die englische Fußball-Nationalelf im Wembley-Stadion. Als Trainerin betreute sie erstmals ein Männer-Profiteam in Italiens dritter Liga, und kürzlich beendete sie das »Kick and Rush« in Kanadas Nationalteam. Sie führte Deutschlands Gegner vom Sonntag damit wieder zurück in die Weltspitze. Als sie wegen Querelen mit dem Verband ihren Rücktritt androhte, wollten ihre Spielerinnen für sie streiken – auch das gab es in Kanada noch nie.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: