Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Howoge-Affäre untersucht

Junge-Reyer: Keine Kenntnis von Verstößen

(dpa). Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) musste am Freitag wieder Rechenschaft vor dem Untersuchungsausschuss des Abgeordnetenhauses zur Howoge-Affäre ablegen.

Senatorin Junge-Reyer bleibt dabei: Von den rechtswidrigen Auftragsvergaben der Berliner Howoge will sie auch im Licht neu aufgetauchter Schriftstücke nichts gewusst haben. »Mir war nicht bewusst, dass es Verstöße gab«, sagte sie im Rückblick au...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.