Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Industriestaaten zapfen Ölreserven an

Preise fallen merklich

Paris/Washington (dpa/ND). Die Industriestaaten zapfen angesichts der knapper werdenden Vorräte ihre Notfallreserven an. Damit sollen die Förderausfälle aus dem kriegsgebeutelten Libyen ausgeglichen werden. Insgesamt 60 Millionen Barrel (je 159 Liter) fließen aus den staatlichen Tanklagern auf den freien Markt. Mit 30 Millionen Barrel stellen die USA den größten Teil zur Verfügung. Die Ölpreise weltweit ka...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.