Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Der Rest der WestLB

Radikaler Umbau zur Sparkassen-Zentralbank beschlossen

Die WestLB ist die erste große Landesbank in Deutschland, die zerschlagen wird. Nach vielen Verhandlungsrunden werden die Kosten sichtbar. Der Steuerzahler muss blechen.

Berlin/Düsseldorf (dpa/ND). Unter erheblicher Beteiligung der Steuerzahler wird die einstmals größte deutsche Landesbank WestLB zerschlagen. Eine Woche vor Ablauf der EU-Frist für ein ausgefeiltes Umbaukonzept einigten sich das Land Nordrhein-Westfalen, die NRW-Sparkassen und der Bund über die finanzielle Lastenverteilung. Zahlen wurden nach der zehnstündigen Marathonsitzung in Berlin am Donnerstagabend zwar nicht genannt. Laut Finanzkreisen müssen das Land und die Sparkassen aber frisches Geld in Höhe von je einer Milliarde in die Hand nehmen. Der Bund belässt zwei Drittel seiner drei Milliarden Euro in der NRW-Landesbank. Die WestLB plane nur eine Teilrückzahlung an den Bund von einer Milliarde Euro, wie die Bank am Freitag in Düsseldorf mitteilte. Über diesen Betrag übernehme das Land im Gegenzug eine zusätzliche Haftung.

Ziel der radikalen Verkleinerung ist eine Sparkassen-Zentralbank für die gut 100 kommunalen Kreditinstitute i...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.