Hohe Erwartungen an die WM

  • Von Bernd Schröder
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Der 69-Jährige ist seit 1971 Trainer der Fußballerinnen beim deutschen Meister Turbine Potsdam.

Der Countdown tickt unaufhörlich, bald ist er abgelaufen: Um 15 Uhr beginnt am Sonntag im Stadion von Sinsheim die Fußball-WM der Frauen. Wer in den letzten Tagen Zeitung gelesen oder Fernsehen geschaut hat, weiß: Diese WM ist ein Großereignis – eines, das hohe Erwartungen geweckt hat. Trotzdem sollte man das Turnier in Deutschland nicht andauernd mit der Männer-Weltmeisterschaft 2006 vergleichen.

Nachdem der DFB im Jahre 1970 endlich ein Einsehen hatte und sein unsinniges Frauenfußballverbot aufhob (so etwas gab es übrigens in der DDR nicht), konnte sich diese Sportart kontinuierlich entwickeln. Auch in einigen anderen Ländern ging es stetig voran mit eigenen Ligen, Pokalwettbewerben und Landesmeisterschaften. 1991 schließlich gab es die erste Weltmeisterschaft in China, gewissermaßen geadelt wurde der Frauenfußball 1996: als die Spielerinnen in Atlanta (USA) erstmals um Olympiagold kickten. Der Frauenfußball gehört seither zur oly...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 464 Wörter (3213 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.