Neoliberale geben Rot-Rot gute Note

Köln (dpa/ND). Die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg verzeichnet einer Studie zufolge einen rapiden Aufschwung. Sie hat in den Jahren 2007 bis 2010 von allen Bundesländern die größten wirtschaftlichen Fortschritte erzielt, wie aus einem am Freitag vorgestellten Ranking hervorgeht. Die Studie stammt von der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und der »Wirtschaftswoche«. Brandenburgs rot-rote Landesregierung habe gezielt Branchen wie Luftfahrttechnik und Logistik gefördert: »Das zahlt sich nun in Form einer hohen Dynamik aus.«

In den Bundesländer-Vergleich, der vom Institut IW Consult in Köln erstellt wurde, fließen rund 100 Indikatoren ein, zum Beispiel Produktivität und Arbeitslosenquote...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 315 Wörter (2295 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.