Was des Volkes Hände schaffen ...

Der Volksentscheid in Sachsen zur Enteignung der Kriegs- und Naziverbrecher

  • Von Horst Schneider
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Es gehörte nach der Befreiung Deutschlands zum Vermächtnis der Antifaschisten und zu den Verpflichtungen, die sich aus dem Potsdamer Abkommen ergaben, die Schuldigen für Krieg und Faschismus zu bestrafen. Das Potsdamer Abkommen forderte u. a. »die Kriegsverbrecher und diejenigen, die an der Planung oder Durchführung von nazistischen Maßnahmen teilgenommen haben, die Gräueltaten oder Kriegsverbrechen nach sich gezogen oder zum Ergebnis hatten, ... zu verhaften und vor Gericht zu stellen« sowie »die deutsche Wirtschaft zu dezentralisieren, damit der bestehenden übermäßigen Konzentration von Wirtschaftsmacht ... ein Ende gemacht wird«. Das geschah in Sachsen in einem demokratischen Akt, dem Volksentscheid zur Enteignung der Kriegs- und Naziverbrecher.

Am 30. Juni 1946 wurde in 23 Stadt- und 30 Landkreisen Sachsens abgestimmt. Die Frage lautete: »Stimmen Sie dem Gesetz über die Übergabe von Betrieben der Kriegs- und Naziverbrecher in da...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 772 Wörter (5753 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.