Yingluck hat die besten Chancen

Thaksins Schwester gilt als große Favoritin

  • Von Lee Yu Kyung, Bangkok und Ratchaburi
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Der ehemalige Ministerpräsident Thaksin Shinawatra lebt seit dem Putsch gegen ihn im Exil in Dubai. Seine Schwester Yingluck Shinawatra hat nun beste Aussichten, Thailands erste Ministerpräsidentin zu werden

Viele sehen Yingluck Shinawatra (Foto: dpa) nur als verlängerten Arm ihres beliebten wie gehassten Bruders Thaksin, obwohl sie stets ihre »Unabhängigkeit« betont. Nach einem Monat Wahlkampf zeigt sie sich als professionelle Politikerin, die mit niemals versiegendem Lächeln und Freundlichkeit in die Kameras schaut und zu den Menschen spricht.

»Meiner Meinung nach arbeitet sie hart und lernt schnell«, sagt Pnpaka Ngamsom, erfahrene Journalistin der unabhängigen Onlinezeitung »Prachatai«. »Zunächst war ich von ihren Reden enttäuscht, aber als ich jetzt genauer zuhörte, war ich erstaunt, wie sehr sie ihren ganzen Auftritt und ihre Ausdrucksfähigkeit verbessert hat.«

Vetternwirtschaft spielt für Menschen wie den 63-jährigen Som...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 553 Wörter (3680 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.