Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Vavis lauter Ruf nach Zumas Führung

Südafrikas Gewerkschaftsdachverband fordert Präsident auf, Jugendchef Malema zu zügeln

  • Von Armin Osmanovic, Johannesburg
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die jüngste Sitzung des Zentralkomitees des südafrikanischen Gewerkschaftsdachverbands COSATU stand ganz im Zeichen des Streits der Gewerkschaften mit der Jugendorganisation des regierenden ANC (Afrikanischer Nationalkongress).

Der Hauptgegner stand schon vorher fest: Julius Malema, der lautstarke Präsident der ANC-Jugendliga. Ihn hatte Zwelenzima Vavi, Generalsekretär des südafrikanischen Gewerkschaftsdachverbands COSATU, schon vor der Konferenz ins Visier genommen. Vavi wirft Malema vor, ANC und Regierung kidnappen zu wollen. Malemas Ruf nach Nationalisierung von Bergbauunternehmen und Banken sowie einer umfassenden Landreform, all das will COSATU auch. Doch wenn der ANC-Jugendligachef die Nationalisierung der Schlüsselindustrien anstrebt, sieht zumindest die COSATU-Spitze nicht mehr als ein durchsichtiges Manöver der Selbstbereicherung.

Schon jetzt sei Südafrika im Griff von geldgierigen Individuen, die durch ihre politischen Verbindungen an lukrative Staatsaufträge gelangen, klagt COSATU. Diese Clique der Neureichen trägt am Kap die Bezeichnung »Tenderpreneur«. Vavi warnte denn auch die in Johannesburg versammelten Delegierten und Gäste vor einer in Südafr...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.