Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

98,5 Prozent für Marokkos Verfassung

Befugnisse des Königs werden eingeschränkt

Mit einer Zustimmung von 98,5 Prozent ist am Freitag in Marokko eine neue Verfassung gebilligt worden.

Rabat (dpa/ND). Die neue Verfassung soll die Macht des seit 1999 regierenden Königs Mohammed VI. einschränken. Der Monarch hatte das Referendum im März mit der Absicht angekündigt, die von den Revolten in anderen arabischen Ländern inspirierte Protestbewegung im eigenen Land einzudämmen. Die Annahme des neuen Grundgesetzes fand international breite Zustimmung. Kritiker im Lande zeigten sich dagegen enttäuscht, dass der König die wichtigsten Fäden der Macht weiterhin fest in der Hand halten werde.

US-Außenministerin Hillary Clinton, Frankreichs Staatspräsident Nicol...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.