NPD nutzt Wohnhaus für Schulungen

  • Von Marina Mai
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Viel deutet darauf hin, dass die NPD in Märkisch Buchholz etwas einrichtet, was ihren Vorstellungen von einem »nationalen Jugendzentrum« entspricht. Es geht um ein Wohnhaus mit einem Ladenlokal im Erdgeschoss. Das »marode Gebäude«, wie es Wolfgang Brand vom Innenministerium nennt, hat ein NPD-Funktionär als Privatperson gekauft, der dort auch wohnt. Aber nicht nur das. Wolfgang Brandt: »Die brandenburgische NPD hält dort Sitzungen ihrer Funktionäre ab. Auch vereinzelte Szeneveranstaltungen ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.