Lurz gewinnt Silber

Schwimm-WM: Olympiaplätze für Langstreckler

  • Von Marc Zeilhofer und Christian Kunz, dpa
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Das 14. WM-Edelmetall von Silbermedaillengewinner Thomas Lurz über zehn Kilometer geriet am Mittwoch in Shanghai angesichts der tränenreichen Freude des WM-Neulings Andreas Waschburger fast zur Nebensache. Als die Freiwasser-Spezialisten realisierten, dass sie beide einen Quotenplatz für Olympia in London erschwommen hatten, schrie das Duo den Jubel hinaus.

Eine »Spitzenleistung« bescheinigte der 31-jährige Lurz dem sieben Jahre jüngeren Waschburger auf Platz zehn. Zwar war dem erfolgsverwöhnten Langstrecken-Ass selbst Silber hinter Spyros Gianniotis (Griechenland) »viel wert«, aber letztlich war die Freude über den Startplatz für London größer. »Die Olympiaqualifikation wiegt schwerer«, so der Bronzemedaillen-Gewinner von Peking. Neunmal war Lurz schon Weltmeister, sein ganz großes Ziel ist der Sieg bei den Sommerspielen. »Ich würde lieber keinen WM-Titel mehr gewinnen, sondern dafür olympisches Gold.«

Die Freiwasserschwimmer ha...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.