Kein Geld ohne Arbeitserlaubnis

Kindergeld

Volljährige ausländische Kinder erhalten ohne Arbeitserlaubnis kein Kindergeld. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) in München mit einem am 8. Juni 2011 veröffentlichten Urteil (Az. III R 24/08) entschieden.

Kindergeld wird ab Volljährigkeit nur noch dann bis zum 25. Geburtstag gezahlt, wenn sich das Kind noch in der Ausbildung befindet oder einen Ausbildungsplatz sucht. Als Nachweis für die Suche muss sich das Kind wenigstens alle drei Monate beim Arbeitsamt melden.

Darüber hinaus muss das Kind »grundsätzlich vermittlungsfähig sein«, heißt es nun in dem neuen Urteil, das bereits am 7. April 2011 gefällt wurde. Daran fehle es, wenn das Kind nach seinem ausländerrechtlichen Status »objektiv« nicht arbeiten darf.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung