Kostenloses Auskunftsrecht nutzen

Umfrage der Verbraucherzentralen zu SCHUFA & Co.

Die Verbraucherzentralen weisen auf das kostenlose Auskunftsrecht von Auskunfteien wie die SCHUFA hin. Sie speichern persönliche Daten von Verbrauchern und bewerten deren Kreditwürdigkeit. Davon machen andere Unternehmen oftmals Verträge abhängig.

»Brandenburger sollten ihr jährliches Recht auf eine kostenlose Auskunft über ihre gespeicherten Daten nutzen und uns ihre Erfahrungen schildern« rät Erk Schaarschmidt von der Verbraucherzentrale Brandenburg und verweist auf entsprechende Musterschreiben unter www.vzb.de/scoring.

Auskunfteien wie die SCHUFA oder Creditreform sammeln diverse Daten von Millionen Deutschen und bewerten danach deren Kreditwürdigkeit mittels eines Score-Wertes. »Erst wenn beispielsweise der Handy-Vertrag abgelehnt wird oder ein Versandhändler nur gegen Vorkasse liefern will, fällt Verbrauchern dieses Problem auf, und sie fragen sich nach ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.