Europareise ohne den Liebling

Schalke verzichtet beim heutigen Play-off-Hinspiel in Helsinki auf Raúl und nährt Wechselgerüchte

  • Von Heiko Buschmann, SID
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Am Flughafen Münster/Osnabrück herrschte trügerische Ruhe. Als die Fußballer von Schalke 04 gestern Vormittag in das Flugzeug Richtung Helsinki zum Play-off-Hinspiel für die Europa League stiegen, brodelte es beim deutschen Pokalsieger wegen der ungeklärten Zukunft von Publikumsliebling Raúl. Beim Abflug nach Finnland fehlte der offenbar wechselwillige spanische Superstar überraschend.

Nach offiziellen Angaben sollte der 34-Jährige geschont werden, ihm ein Auftritt beim Meister HJK Helsinki auf Kunstrasen nicht zugemutet werden. Dadurch, dass Raúl in Deutschland blieb, verdichten sich aber die Gerüchte, dass der Stürmer trotz seines bis 2012 laufenden Vertrages bei den Königsblauen noch vor Ende der Transferperiode am 31. August Schalke ve...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.