Etappensieg für Tony Martin

Cottbuser wird durch Erfolg im Zeitfahren der Vuelta zum WM-Favoriten

Radprofi Tony Martin hat die 10. Etappe der diesjährigen Spanienrundfahrt gewonnen. Der gebürtige Cottbuser setzte sich im Einzelzeitfahren über 47 Kilometer mit Start und Ziel in Salamanca mit fast einer Minute Vorsprung auf den Briten Christopher Froome und dessen Landsmann Bradley Wiggins durch.

Martin, der aufgrund seiner schlechten Platzierung in der Gesamtwertung schon Stunden vor den Favoriten für den Gesamtsieg bei der Vuelta auf die Strecke gegangen war, setzte früh eine Bestzeit, die nicht nur die des Schweizer Zeitfahrweltmeist...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 257 Wörter (1810 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.