Christina Matte 24.09.2011 / Wochennd

Unter Ameisen

In Brandenburg stehen die kleinen Waldbewohner unter dem Schutz von Dr. Katrin Möller

Am Hügel eines Nests Roter Waldameisen

Katrin spielt auf der Wiese hinterm Haus. Der rote Ball, den sie zum Geburtstag bekam, ist zum nahen Waldsaum gerollt, unter eine Brombeerhecke. Sie läuft hin, um ihn aufzuheben, da entdeckt sie neben dem Ball einen großen Ameisenhügel. Wie der wimmelt! Das muss sich Katrin genauer ansehen. Aus der Hocke heraus beobachtet sie, wie einige der kleinen Geschöpfe noch kleinere weiße Bündel tragen. Sind diese Bündel etwa Babys? Ihr Bruder hat sich angepirscht. Er hebt den Fuß mit dem schweren Turnschuh, um den Hügel zu zertreten. Katrin, bestürzt, hält ihn gerade noch auf, indem sie fragt: »Willst du Babys töten?« In diesem Moment, auf der Wiese, am Waldsaum, wird die spätere Ameisenschützerin Dr. Katrin Möller geboren.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: