Beitragspflicht vom Tisch

Anwohnerprotest in der Marzahner Schönagelstraße hat sich ausgezahlt

  • Von Barbara Staacke
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die Proteste der Anlieger gegen die vom Tiefbauamt angekündigte Beitragspflicht für die geplante Erneuerung des Regenwasserkanals in der Marzahner Schönagelstraße blieben nicht ohne Resonanz. Gab es bis dato angeblich keine Alternative, ist nun überraschend eine Wende eingetreten. So verständigten sich die Berliner Wasserbetriebe (BWB) und der Bezirk für eine Reparatur, eine für die Anrainer kostenfreie Variante.

»Wir haben Druck gegenüber den BWB gemacht. Der Verein der Grundstücksnutzer (VDGN) hat uns dabei tatkräftig zur Seite gestanden«, begründet CDU-Tiefbaustadtrat Christian Gräff die für die Anlieger positive Kehrtwendung. Mit den neuen vorliegenden Plänen der BWB seien die Voraussetzungen gegeben, unterstreicht er. Demnach wird der Regenwasserkanal im kommenden Frühjahr nur stellenweise ausgebessert. Die Strecke beträgt dann nur noch 125 Meter und ist damit für die Anrainer beitragsfrei.

Es geht also auch anders. »Für den Regenwa...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.