Wissen, punkten, gewinnen

Gewinnspiel: OKTOBER WOCHENRUNDE 2

  • An vier Wochenenden stellen wir jeweils drei Fragen. Sie beziehen sich auf historische Daten der Folgewoche.
  • Für jede richtige Antwort gibt es drei Punkte, bei drei Richtigen einen Zusatzpunkt.
  • Die Punkte der vier Spielwochenenden werden für Jede und Jeden im ND gesammelt.
  • Am Monatsende gewinnen die meisten Punkte; bei Gleichstand wird unter Ausschluss des Rechtsweges gelost.
  • Lösungen der jeweiligen Wochenrunde bis Donnerstag an:

zeitgenuss@nd-online.de
oder Fax: (030) 29 78- 1600
oder Neues Deutschland, Kennwort Zeitgenuss, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin.


NEUE FRAGEN

Wer, wo?
Das Altern ist wie die Woge im Meer. Wer sich von ihr tragen lässt, treibt obenauf. Wer sich gegen sie aufbäumt, geht unter.

Wie?
Am 10. Oktober 1913 wurde der Panamakanal vollendet. Wie hoch war bei Inbetriebnahme der Kanalzoll je Nettotonne?

Welches?
Welches Land stimmte am 13. Oktober 1884 als einziges gegen die Festlegung des Nullmeridians von Greenwich, welche Länder enthielten sich der Stimme?


GEWINNE BEIM OKTOBER-SPIEL
1. PREIS: Zwei Erwachsene und maximal drei Kinder fahren für drei Tage (zwei Übernachtungen im Mehrbettzimmer) nach Zinnwald ins Hotel Lugsteinhof. Inklusive sind Frühstücksbüfett, Nutzung der Hotelschwimmhalle sowie die Tischtennis- und Fitnessräume.

2. PREIS: Camcorder mit Multifunktion (Camcorder, Digitalkamera, Diktiergerät, Web-Cam), 5 Megapixel CMOS Sensor.

3. PREIS: Erich Kästner: Bei Durchsicht meiner Bücher, Atrium Verlag, Zürich, 2011

AUFLÖSUNG 1. Oktoberrunde
(ND vom 1./2.10.)

Wer, wo? - Günter Wallraff (1. Oktober 1942), dt. Schriftsteller und Reporter, in: Ganz unten, Aufbau-Verlag, 1986, S. 8.
Welche? Der Deutsche Fernsehfunk testete erstmals erfolgreich eine Direktsendung.
Was? Der Rat der Stadt Nürnberg.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung