Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Thüringer für Länderfusion

Deutliche Mehrheit zum Zusammenschluss mit einem Nachbarland bereit

Das Vertrauen der Thüringer in ihre Landesregierung bleibt gering, die Zuversicht in die wirtschaftliche Lage dagegen steigt. Allem Stolz auf ihr Land zum Trotz sind viele Thüringer einer Studie jedoch zufolge zu einer Länderfusion bereit. Auch eine Gebietsreform wird von einer deutlichen Mehrheit befürwortet.

Erfurt. Fast zwei Drittel der Thüringer befürworten einer Studie zufolge die Fusion mit einem Nachbarland, wenn der Freistaat dadurch Geld spart. Zugleich aber verstehen sich wieder deutlich mehr Menschen als echte Thüringer und identifizieren sich mit ihrem Land. Das geht aus dem am Dienstag in Erfurt vorgestellten »Thüringen-Monitor« hervor. Während die wirtschaftliche Lage im Freistaat von so vielen Menschen positiv eingeschätzt wird wie seit mehr als zehn Jahren nicht, bleibt das Vertrauen in die Landesregierung gering.

60 Prozent der 1000 befragten Thüringer schätzen die wirtschaftliche Lage des Freistaates der Studie zufolge als sehr gut oder gut ein. Das sind dreimal so viele wie noch 2004. Dennoch übertreffe der Schuldenstand des Freistaates seit 1998 die Gesamthaushaltseinnahmen, erklärte der Jenaer Politologe Karl Schmitt.

Rund 72 Prozent Befragten befürworten daher eine Ausgabenkürzung, um den hohen Schuldenstand u...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.