Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

»Tach!«

  • Von Klaus Joachim Herrmann
  • Lesedauer: 1 Min.

Der Mieten- und Wohnungsexperte der Linksfraktion Uwe Doering erläutert nicht nur im Abgeordnetenhaus bereitwillig Zusammenhänge seines Fachgebietes. Er ist auch in seinem Köpenicker Wohnumfeld bei der Nachbarschaft gefragt. Als unlängst die Androhung von Mieterhöhungen umging, war er zu Rat, Tat und dem Aufsetzen von schwierigen Briefen bereit. Geraume Zeit später stattete ihm eine Nachbarin nach slawischem Brauch heißen Dank ab. Dies geschah in Form eines großen Eintopfes Borschtsch - natürlich domaschnyj, also hausgemacht. Von diesem Festessen schwärmt der Empfänger wohl noch lange.

*

Beliebt ist bei den Medien, die stark vom Bild leben, immer wieder das Händeschütteln. Das wissen natürlich auch der Regierende Bürgermeister und sein aktueller Verhandlungspartner von der CDU für die große Koalition. So stellten sie sich also nach der ersten Verhandlungsrunde noch einmal in Positur, reichten sich die Hände, schüttelten sie einigermaßen. Das war Klaus Wowereit aber wohl doch zu wenig, so fügte er immerhin ein paar Worte bei: »Tach, Herr Henkel!«

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln