Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Zirkusfamilie angegriffen

Anklage gegen fünf Dorfbewohner in der Uckermark

Milmersdorf/Prenzlau (dpa/nd). Rund ein Jahr nach dem Angriff auf eine Zirkusfamilie in Milmersdorf (Uckermark) im September 2010 hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen fünf Dorfbewohner erhoben. Ihnen werde Volksverhetzung, Sachbeschädigung und versuchte Nötigung zur Last gelegt, sagte am Dienstag der Direktor des Amtsgerichts Prenzlau, Hans-Joachim Esche. Die zum Teil jugendlichen Täter sollen Kinder der Artisten zunächst fremdenfeindlich beschimpft und dann mit Steinen angegriffen haben. Verletzt wurde niemand. Jedoch seien zahlreiche Wohnwagen beschädigt worden.

Wegen des Übergriffs hatte die Familie unter Polizeischutz kurze Zeit später ihre Zeltstadt abgebaut und Milmersdorf verlassen. Ein genauer Gerichtstermin steht noch nicht fest.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln