Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Seelenhüter

Ehrhart Körting bestätigt nach über zehn Jahren seinen Rückzug als Berliner Innensenator

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

So mancher dürfte sich ihn noch zurückwünschen, sollte demnächst die CDU in seinem Amt das Zepter schwingen. Nach über zehn Jahren bestätigte Ehrhart Körting gestern, dass er in einer künftigen Großen Koalition in Berlin nicht mehr als Innensenator zur Verfügung stehen wird. Damit verlässt der »Vorzeigepolitiker der Sozialdemokraten für den Bereich Inneres« (Sigmar Gabriel) die politische Bühne. Doch nicht nur in der eigenen Partei, beim ehemaligen Koalitionspartner Linkspartei und in der Berliner Politik allgemein wurde der 69-Jährige geschätzt, auch auf Bundesebene genoss er hohes Ansehen.

Das lag vor allem an seiner vergleichsweise liberalen Auffassung de...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.