Europa auf Investorensuche

Regierungen bereiten Sparpakete vor

Während die EU-Regierungschefs vor der Frage stehen, wie sie die anstehenden Sparpakete gegen den Widerstand der Bevölkerung durchsetzen, ist der Chef des europäischen Rettungsschirms (EFSF), Klaus Regling, auf Investorensuche.

Zeichnung: Harm Bengen

Peking (Agenturen/nd). Reglings erste Reise führte ihn am Freitag nach China. Für den Rettungsschirm sei es sehr wichtig, mit den großen Investoren wie China in Kontakt zu stehen, sagte er.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: