»Fliegerisches Meisterstück«

Polnischer Pilot wird nach geglückter Notlandung in Warschau als Held gefeiert

Nach seiner geglückten Notlandung mit 231 Passagieren an Bord feiern seine Landsleute den polnischen Piloten Tadeusz Wrona (54) als »Held von Warschau«. Der Flugkapitän der polnischen Fluggesellschaft LOT hatte am Dienstag eine Boeing 767 nach einem Flug aus den USA sicher in Warschau zu Boden gebracht, obwohl das Fahrwerk des Flugzeugs ausgefallen war. Sowohl Vertreter von LOT als auch Mitarbeiter der Flugsicherheitsbehörde sprachen von einem »fliegerischen Meisterstück«. In Medien wurde Wrona als Mann gerühmt, der eine Katastrophe abwenden konnte. »Polen hat einen neuen Helden«, schrieb die »Gazeta Wyborcza«.

Der Pilot, seit 20 Jahren bei LOT, war über eine Stunde über Warschau gekreist, um die Benzinvorräte an Bord aufzubrauchen und die Gefahr eines Brandes bei der Notlandung möglichst gering zu halten. Ein Experte aus den USA soll bei der Ursachensuche für das Beinahe-Unglück helfen. dpa

Werbung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

jetzt abonnieren!

Wie? Noch kein Abo?

Na, dann aber hopp!

Einfach mal ausprobieren: 14 Tage digital, auf Papier, als App oder was weiß ich!

Jetzt kostenlos testen